RWK 2019/2020 – Luftgewehr 7. Durchgang

Erste Mannschaft rückt auf Platz 2 vor

Zweite Mannschaft fängt sich wieder

1. Mannschaft

Ganz stark präsentiert sich zur Zeit die erste LG – Mannschaft, die in der Bezirksliga weiter auf dem Vormarsch ist. Nach dem Sensationserfolg gegen den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer aus Haunsheim konnten nun auch die Schwenninger geschlagen werden. Und dieser Sieg war enorm wichtig, damit konnte die Schretzheimer Mannschaft sogar auf den 2. Tabellenplatz vorstoßen. Wenn dieser Sieg auch auf ziemlich wacklicken Füssen stand, am Ende wurden dann doch alle 3 Mannschaftspunkt geholt. Überraschender weise musste sich diesmal Stefan Wiedenmann seiner jungen Gegnerin geschlagen geben. In einem hochklassigen Vergleich musste er mit 386:389 Ringen seinen Einzelpunkt abgeben. Aber diesmal war auf seine Mannschaftskollegen verlass. Florian Miehlich konnte seinen Punkt mit 381:373 Ringen sicher einfahren. Dabei gelang ihm das Kunststück, eine Serie mit perfekten 100 Ringen zu erzielen. In der dritten Paarung musst dann der Stechschuss die Entscheidung bringen. Stefan Langenmeir konnte, wie sein Gegner auch, 374 Ringe erzielen. Im Stechschuss behielt er aber die Nerven, und legte gleich mal eine 10 vor.  Sein Gegner konnte hier nur einen 9er entgegen setzen. Der zweite Einzelpunkt für Schretzheim war eingefahren. In der vierten Paarung gab diesmal Raimund Weichenmeier als Ersatzschütze seine Visitenkarte ab. Nach hervorragendem Beginn kam er zum Schluss der Serie dann doch in arge Bedrängnis. Zum Glück konnte er aber seine Serie mit 370 Ringe weit vor seinem Gegner beenden. Dieser wurde mit dieser Vorgabe dann immer nervöser, und musste sich am Ende mit nur einem Ring Rückstand geschlagen geben. Wenn am Ende auch denkbar knapp, konnten auch dieser Wettkampf mit 3:1 Einzelpunkten und einem Mannschaftsergebnis von 1511:1505 Ringen verdient gewonnen werden. Jetzt hat man mit dem Abstieg ganz sicher nichts mehr am Hut. Und wenn die Haunsheimer, die auch in dieser Runde wieder einen Punkt verloren haben, weiter schwächeln, kann sogar noch mit einem Auge auf Platz Eins geschielt werden.

2. Mannschaft

Mit einem überzeugenden Sieg hat sich die 2. LG – Mannschaft,  nach ihrem kleinen Ausrutscher im letzten Durchgang  wieder im Meisterschaftskampf zurück gemeldet. Um auch ganz sicher zu gehen, wurde diesmal die beste Mannschaftsaufstellung aufgeboten. Und dies zahlte sich dann auch aus. Mit 1484:1438 Ringen wurde der Gast aus Bachhagel ganz klar besiegt. Eine Sahnetag erwischte dabei Gerhard Graf, der mit 385 Ringen glänzen konnte. Jürgen Mayr (370 Ringe) und Florian Hitzler, der 369 Ringe erzielen konnte, konnten ebenfalls mit soliden Ergebnissen aufwarten. Nicht so gut lief es hingegen diesmal bei Raimund Weichenmeier. Der bisher schnittbeste Schütze der Schretzheimer Mannschaft musste sich diesmal mit nur 360 Ringen begnügen. Aber genau dies zeichnet eine gute Mannschaft aus. Wenn einmal einer eine kleine Schwächephase hat, springen eben die anderen mit Topergebnissen ein. Und am Ende zählt ja eh nur der Sieg und die beiden Punkte. Und genau diese sind diesmal in Schretzheim geblieben.

Wenn Sie alle Ergebnisse des Rundenwettkampfes Luftgewehr sehen wollen, klicken Sie bitte auf nachfolgende Links. Hier können dann durch das Anklicken der einzelnen Partien auch die Einzelergebnisse der Schützen eingesehen werden.

https://www.rwk-onlinemelder.de/online/listen/700?sel_group_id=45&sel_discipline_id=2&sel_class_id=9

https://www.rwk-onlinemelder.de/online/listen/705?sel_group_id=35&sel_discipline_id=7&sel_class_id=64

Eine Disziplinübergreifende Gesamtliste aller Ergebnisse der Schretzheimer Schützen finden Sie auf unserer Homepage unter „Sport-alle Einzelergebnisse RWK“.

Schreibe einen Kommentar