RWK 2019/2020 – Luftgewehr 6. Durchgang

Sensationssieg für die erste Mannschaft

Zweite Mannschaft erstmals geschlagen

1. Mannschaft

Das war sicherlich die Überraschung des 6. Durchganges. Die Schretzheimer Mannschaft kann beim, bis dahin verlustpunktfreien Tabellenführer aus Haunsheim gewinnen. Das sind wohl die „Big Points“ die einem für den restlichen Verlauf der Saison den notwendigen Auftrieb geben können. Auf Position 1 bestätigte Stefan Wiedenmann seine konstante Saison wieder einmal mit dem Gewinn seines Einzelpunktes. Er lies gegen die junge Haunsheimer Spitzenschützin nichts anbrennen, und holte sich hochverdient mit 383:374 Ringen den ersten Punkt. Auf Position 2 musste ein Stechschuss über den Einzelpunkt entscheiden. Florian Miehlich und sein Gegner waren beide am Ende ihrer Serien bei 374 Ringe angekommen. Und diesmal hatte der zuletzt doch arg gebeutelte Schretzheimer das bessere Ende für sich. Eine 9 im ersten Stechschuss reichte diesmal aus, da der Haunsheimer nur einen 8er erzielen konnte. Der so wichtige zweite Einzelpunkt war im Sack. Auf der dritten Position holten sich dann die Heimmannschaft den Anschlusspunkt. Mehmet Kursuncu konnte seinen Gegner diesmal nicht in Schach halten, und musste sich mit 372:379 Ringen geschlagen geben. Die Entscheidung zu Gunsten Schretzheims fiel dann in der vierten Paarung. Stefan Langenmeir behielt nach verhaltenem Beginn die Nerven, und konnte sich am Ende verdient mit 376:373 Ringen durchsetzen. Und die kleine Sensation war perfekt. Schretzheim siegt beim Tabellenführer mit 3:1 Einzelpunkten und einem Gesamtergebnis von 1507:1502 Ringen. Wenn man sich die Tabelle anschaut, sieht man gleich, wie wichtig dieser Sieg war. Jetzt ist man wieder mit dabei. Wenn auch ganz nach vorne vermutlich nichts mehr geht, aber in Sachen Klassenerhalt war dieser Sieg sicher Gold wert.

2. Mannschaft

Damit hatte wohl keiner gerechnet. Im sechsten Durchgang der laufenden Saison musste die hochgelobte 2. LG-Mannschaft erstmals als Verlierer die Stände verlassen. Zum einen konnte man an die zuletzt gezeigten Ergebnisse nicht anknüpfen, zum anderen erwischte der Gastgeber aus Ballmertshofen einen richtigen Sahnetag. Und das Ergebnis daraus ist eben die erste Niederlage im RWK 2019/2020. Mit 1480:1465 Ringen holten sich die Ballmertshofer verdient beide Punkte. Aber verloren ist noch lange nichts, denn die Mannschaft hat ja bekanntlich in der Vorrunde überragende Leistungen gezeigt. Und diese reichen nun auch noch aus, um den Platz an der Sonne, auch nach dieser Niederlage zu verteidigen. Aber der Druck wird nun natürlich etwas größer, eine weitere Niederlage, und der schöne Vorsprung wäre gänzlich dahin. Raimund Weichenmeier, der gute 378 Ringe vorlegen konnte, war bester Akteur auf Schretzheimer Seite. Aber Florian Hitzler (369 Ringe), Jürgen Mayr (365 Ringe) und Ellen Ehrmann mit 353 Ringen konnten die Vorlage Ihres Kollegen leider nicht zu einem weiteren Sieg nutzen. Als Ersatzschütze war auch noch Gerhard Graf mit am Start. Er konnte gute 375 Ringe erzielen. Jetzt heißt es dann wohl, im nächsten Wettkampf wieder zur alten Stärke zurück zu finden, denn die Verfolger werden nun wieder Morgenluft gewittert haben.

 

Wenn Sie alle Ergebnisse des Rundenwettkampfes Luftgewehr sehen wollen, klicken Sie bitte auf nachfolgende Links. Hier können dann durch das Anklicken der einzelnen Partien auch die Einzelergebnisse der Schützen eingesehen werden.

https://www.rwk-onlinemelder.de/online/listen/700?sel_group_id=45&sel_discipline_id=2&sel_class_id=9

https://www.rwk-onlinemelder.de/online/listen/705?sel_group_id=35&sel_discipline_id=7&sel_class_id=64

Eine Disziplinübergreifende Gesamtliste aller Ergebnisse der Schretzheimer Schützen finden Sie auf unserer Homepage unter „Sport-alle Einzelergebnisse RWK“.

Schreibe einen Kommentar