RWK 2019/2020 – Luftgewehr 2. Durchgang

Erste Mannschaft feiert Premierensieg

Zweite Mannschaft kann sich sogar noch steigern

1. Mannschaft

Beim zweiten Bezirksliga – Wettkampf war es soweit, der erste Sieg ist unter Dach und Fach. Wenn es auch nicht zu allen 3 Mannschaftspunkten gereicht hat, aber Sieg ist Sieg. Man konnte zwar im Mannschaftsergebnis mit insgesamt 1504 Ringen dem Gegner im eigenen Schützenheim stolze 42 Ringe abnehmen, in den Einzelpartien musste man sich aber mit einem 2:2  Unentschieden zufrieden geben. Und das heißt dann eben, dass man nur 2 Mannschaftpunkte gut geschrieben bekommt. In der ersten Partie hatte Florian Miehlich leichtes Spiel mit seinem Gegner. Mit 381:362 Ringe ging hier der Punkt ganz klar an den Schretzheimer. An Position 2 traf Stefan Wiedenmann hingegen auf eine starke Gegnerin, die ihm am Ende ganze 5 Ringe abnehmen konnte. Mit 383:388 Ringe musste er den Einzelpunkt an seine junge Kontrahentin abgeben. In der dritten Paarung konnte Stefan Langenmeir leider aus der schwachen Vorlage seines Gegners keinen Nutzen ziehen. Dies hätte eigentlich eine kleine Vorentscheidung sein können, denn die 368 Ringe des Schwenningers hätten für ihn eigentlich kein Problem sein sollen. Aber an diesem Tag war es leider eins für ihn, mit 367 Ringe lies er hier eine große Chance liegen. Ganz klar war es dann wieder in der vierten Paarung. Mit einem Schnelldurchgang und guten 373 Ringen ließ Mehmet Kursuncu seinem Gegner keinen Chance für einen Punktgewinn. Am Ende hieß es dann 2:2 in den Einzelpartien, aber das bessere Mannschaftsergebnis reichte letztendlich doch zum doppelten Punktegewinn. Der nächste Wettkampf, der in Burtenbach ausgetragen wird, wird dann wohl schon eine kleine Entscheidung bringen, wo es in der Tabelle hingehen wird. Bei einem Sieg wäre man dann gut mit dabei, eine Niederlage hingegen würde die Schretzheimer wohl schon jetzt entscheidend nach hinten spülen.

2. Mannschaft

Mit einem tollen Auswärtserfolg in Bachhagel konnte die zweite LG – Mannschaft die Heimreise antreten. Dabei konnte das schon gute Ergebnis der ersten Runde gar noch um 7 Ringe überboten werden. Das sind schon erstklassige Ergebnisse, denen in der A-Klasse 2 wohl kaum einer der Gegner etwas zum entgegen setzen hat. Sollte dieses Level auch nur Ansatzweise gehalten werden können, wird die Mannschaft wohl  kaum von der Tabellenspitze zu verdrängen sein. Auch diesmal war der Matchwinner wieder die geschlossenen Mannschaftsleistung. Jürgen Mayer und Gerhard Graf konnte beide gute 373 Ringe erzielen. Aber Raimund Weichenmeier (372 Ringe) und Anja Ehrmann mit 369 Ringen waren nur ganz knapp dahinter, was dann zum tollen Gesamtergebnis von 1487 Ringen führte. Mit Johannes Weger (359 Ringen), sowie Aaron Weindl, der 335 Ringe erzielen konnte stehen aber schon weitere Schützen in der Warteschleife, die in naher Zukunft sicherlich nahtlos in die Mannschaft integriert werden können. Dies wird sich im Verlauf der weiteren Saison sicherlich als großes Plus herausstellen. Wer soll aber diese Mannschaft in der A-Klasse schlagen?  Überheblich sollte man auf keinen Fall werden, denn dazu sind die Gegner dann doch noch zu stark, diese werden sicherlich auf eine Schwächephase der Schretzheimer warten, um diese dann auch zu ihrem Vorteil nutzen zu können.

 

Wenn Sie alle Ergebnisse des Rundenwettkampfes Luftgewehr sehen wollen, klicken Sie bitte auf nachfolgende Links. Hier können dann durch das Anklicken der einzelnen Partien auch die Einzelergebnisse der Schützen eingesehen werden.

https://www.rwk-onlinemelder.de/online/listen/700?sel_group_id=45&sel_discipline_id=2&sel_class_id=9

https://www.rwk-onlinemelder.de/online/listen/705?sel_group_id=35&sel_discipline_id=7&sel_class_id=64

Eine Disziplinübergreifende Gesamtliste aller Ergebnisse der Schretzheimer Schützen finden Sie auf unserer Homepage unter „Sport-alle Einzelergebnisse RWK“.

 

 

Schreibe einen Kommentar