RWK 2018/2019 – LG 3. Durchgang

Schretzheim 1 holt sich die Tabellenführung

Das Spitzenduell um die Tabellenführung in der Gauoberliga fand im dritten Durchgang in Schretzheim statt. Hier hatten es die Eintrachtschützen mit dem ebenfalls noch ungeschlagenen Tabellenführer aus Faimingen zu tun. Wenn es auch noch zur Mitte des Wettkampfes nicht so gut für die Schretzheimer aussah, am Ende konnte sich die Mannschaft dennoch über den Sieg, und damit auch die alleinige Tabellenführung freuen. Aber es war ein hartes Stück Arbeit, bis der knappe Sieg unter Dach und Fach war. An Position 4 musste sich Gerhard Graf seinem Gegner um einen einzigen Ring geschlagen geben. Hier verhinderte ein verhaltener Start den möglichen Einzelpunkt. Am Ende standen 370 Ringe für den Schretzheimer auf der Anzeigetafel. Auf Position 3 gab es mal wieder einen Schnelldurchgang von Mehmet Kursuncu, mit dem er seinem Gegner, wie schon so oft, den Zahn gezogen hat. Mit 374 Ringen holte er sich sicher seinen Einzelpunkt, sein Gegner war schon bei 366 Ringen am Ende der Serie angekommen. Enger ging es da schon auf Position 2 zu. Hier ging es lange hin und her. Denn auch Stefan Langenmeir kam nur langsam in Fahrt. Aber mit zunehmender Schießdauer wurde er immer sicherer, was dann am Ende mit 375 Ringen, und einem weiteren Einzelpunkt für Schretzheim belohnt wurde. Die Entscheidung über die 3 Mannschaftspunkte fiel aber dann an Position 1. Hier traf Stefan Wiedenmann auf einen starken Gegner, der ihm gleich mal 381 Ringe vorlegte. Aber auch er konnte sich nach einer schlechteren Auftaktserie steigern, und nach großem Kampf ebenfalls 381 Ringe erzielen. Um diesen wichtigen Einzelpunkt musste also ein Stechschuss entscheiden. Diese Gelegenheit lies sich der Schretzheimer dann nicht nehmen, und holte sich diesen entscheidenden Einzelpunkt gleich mit dem ersten Schuss. Seiner glatten 10 konnte der Faiminger nur eine 9 entgegen setzten. Mit 3:1 Einzelpunkten und einem Gesamtergebnis von 1500:1490 Ringen hat sich die Schretzheimer Mannschaft verdient den Sieg und die Tabellenführung geholt. So kann es ruhig weiter gehen.

Die 2. Mannschaft holt sich eine Klatsche ab

Nichts zu holen gab es für die zweite Mannschaft beim Auswärtskampf in Blindheim. Die Blindheimer, Mitfavoriten um die Meisterschaft in der A-Klasse 2, liesen mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einem Endergebnis von 1491 Ringen  nie einen Zweifel aufkommen, wer hier als Sieger vom Stand gehen wird. Dieses Ergebnis war dann doch um einige Etagen zu hoch für die Eintrachtschützen, obwohl sie mit 1447 Ringen einen soliden Wettkampf abliefern konnten. Anja Ehrmann konnte mit 369 Ringen das beste Ergebnis aus Schretzheimer Sicht erzielen. Dicht dahinter folgten dann Christian Bäsche (365 Ringe) und Anton Singer, der 364 Ringe erzielen konnte. Keinen ganz so guten Tag erwischte Ellen Ehrmann, sie musste sich mit 349 Ringen zufrieden geben. Aber man sollte sich eh auf den nächsten Durchgang konzentrieren, hier geht es dann gegen Ballmertshofen. Und einer von beiden wird am Ende wohl den Gang in die nächste, untere Klasse gehen müssen. Die restlichen Mannschaften sind einfach zu stark, um hier noch viele Punkte holen zu können.

Die Ergebnisse und aktuellen Tabellen können auch unter „Sport-Ergebnisse und Tabellen RWK “ eingesehen werden. Wenn Sie alle Ergebnisse des Rundenwettkampfes mit Schretzheimer Beteiligung sehen wollen, klicken Sie bitte auf nachfolgende Links. Hier können dann durch das Anklicken der einzelnen Partien auch die Einzelergebnisse der Schützen eingesehen werden.

https://www.rwk-onlinemelder.de/online/listen/705?sel_group_id=34&sel_discipline_id=13&sel_class_id=60

https://www.rwk-onlinemelder.de/online/listen/705?sel_group_id=34&sel_discipline_id=7&sel_class_id=64

Schreibe einen Kommentar