Ergebnisse Deutsche Meisterschaften 2018

Deutsche Meisterschaft (Meldeschluss: 17.07.2018)

Schretzheimer Starter verkaufen sich gut

Mit sehr guten Leistungen konnten sich die beiden Schretzheimer Starter auch bei den deutschen Meisterschaften auf sich aufmerksam machen. Im KK – Liegend ereilte beide aber das gleiche Schicksal. Beide verpassten um mickrige 2 Ringe das Podest,  konnten sich aber mit ihren tollen Leistungen einen Platz unter die Besten ihrer Klasse sichern. Und es war ja nichts geringeres als die deutschen Meisterschaft. Aber gerade, wenn die Besten aufeinander treffen, entscheiden eben Nuancen und auch ein wenig Glück darüber, wer am Ende ganz oben steht.

Stefan Wiedenmann war lange drauf und dran, um das überragende Abschneiden aus dem Vorjahr zu wiederholen. Aber eine 98er Serie zum Ende verhinderte den Sprung auf Platz 2. Durch die schlechte Deckserie zum Schluss rutschte er am Ende gar bis Platz 9 nach hinten. Seine 594 Ringe hatten insgesamt 6 Schützen in der Herrenklasse II erzielt. Bei Ringgleichheit werden dann die einzelnen Zehnerserien von hinten her als Referenz herangezogen, um die Platzierungen zu bestimmen. Und hier wurde er dann durch seine 98er Schlussserie eben auf Rang 9 notiert.  Aber auch mit dem Luftgewehr wusste er zu gefallen. Hier konnte er sich am Ende über einen guten 15. Platz freuen. Bei dem 60 Schuss – Programm mit Zehntelwertung geht es mitunter noch knapper zu, hier entscheiden dann Zehntelringe über Sein oder Nichtsein. Mit seinen 607,6 Ringen gelang ihm aber ein gutes Ergebnis. Lediglich zu Beginn der Serie tat er sich schwer, da musste er mit zwei Serien unter 100,0 Ringen hadern. Mit dem restlichen, guten Serien sicherte er sich dann sehr sicher seinen Platz unter den besten 15 Schützen der Herrenklasse II in Deutschland.

Auch Walter Brandmaier war ganz knapp daran, um den Sprung auf Treppchen zu schaffen. Aber auch er verbaute sich diese große Chance durch zwei Neuner in den letzten drei Schüssen, und musste sich am Ende mit insgesamt 590 Ringen zufrieden geben. Dann spiegelten sich kurioser Weise die Ereignisse, genau wie bei seinem Mannschaftskollegen. Ganze 5 Schützen konnten ebenso genau diese 590 Ringe erzielen. Auch hier gab dann die schlechtere Abschlussserie den Ausschlag, mit 98 Ringe am Schluss sprang dann „nur“ der 8. Platz in der Herrenklasse III für den Schretzheimer Starter heraus. Aber wie schon bei Stefan Wiedenmann erwähnt, wir reden hier von den deutschen Meisterschaft.

Alles in Allem ist es sicherlich ein großer Erfolg für den kleinen Dorfverein, in den bisherigen 3 Starts bei den diesjährigen deutschen Meisterschaften kann man mit Stolz auf die Platzierungen 8, 9 und 15 zurückblicken. Und es kommt ja noch eine Gelegenheit im Oktober, dann geht Walter Brandmaier noch in der Disziplin Luftgewehr – Auflage in Dortmund an den Start. Und wer weiß, vielleicht ist dann das Glück mal auf Seite des Schretzheimers.

Die gesamte Ergebnisliste der deutschen Meisterschaften kann unter nachfolgendem Link eingesehen werden. Hier müssen dann nur noch Disziplin und die jeweilige Klasse angewählt werden. Unter dem zweiten Link finden Sie die Ergebnisse der Schretzheimer Starter.

 

https://www.dsb.de/deutsche_meisterschaften/

Ergebnisse Deutsche Meisterschaften 2018

 

 

Schreibe einen Kommentar