Erste Mannschaft sendet Lebenszeichen

Sie können es also doch noch. Einen enorm wichtigen Sieg konnte die erste Mannschaft beim Auswärtswettkampf in Deisenhofen erringen. Hätte man hier verloren, wäre man auf den letzten Platz zurückgefallen. Mit 1501 Ringen konnte man außerdem ein richtig gutes Ergebnis erzielen. Und das, obwohl mit Stefan Wiedenmann der zur Zeit ringbeste Schütze der Schretzheimer kurzfristig ersetzt werden musste. Durch sein Fehlen rutschte diesmal Stefan Langenmeir auf die erste Position. Und dieser lieferte dann gleich mal seinen bisher besten Wettkampf der laufenden Saison ab. Mit guten 383 Ringen konnte er seinen ebenfalls starken Gegner (378 Ringe) in Schach halten, und den ersten Punkt für Schretzheim holen. In Paarung zwei stand diesmal Mehmet Kursuncu auf verlorenem Posten. Sein Gegner setzte ihm 382 Ringe vor die Nase, da war für den Schretzheimer nichts zu holen. Mit seinen 374 Ringen musste er dem Gegner diesen Einzelpunkt überlassen. Eine kleine Überraschung, aber genau zur rechten Zeit, gab es dann in der dritten Paarung. Hier konnte Gerhard Graf mit seinen 381 Ringen sicherlich nicht nur seine Mannschaftskollegen ein wenig überraschen. Dieses gute Ergebnis reicht allemal, um den zweiten Einzelpunkt zu holen. Sein Gegner musste mit 369 Ringen den Stand verlassen. Den Sack zumachen konnte dann Ersatzschütze Christian Bäsche. Obwohl er mit 363 Ringen sicher nicht sein Wunschergebnis erzielen konnte, reichte es dennoch für den 3. Einzelpunkt. Sein Gegner war bereits mit 357 Ringen am Ende seines Wettkampfes angekommen. Mit diesem Sieg hat man sich zunächst ein wenig Luft in der Tabelle verschaffen können. Jetzt heißt es, die kurze Pause bis zum Rückrundenstart zu nutzen, um dann gleich mit einem weiteren Sieg mehr Abstand zum Tabellenende zu gewinnen.

 

2. Mannschaft verpasst große Chance

Mit einem Sieg im Heimwettkampf gegen Hausheim hätte man aussichtsreich in der oberen Tabellenregion überwintern können. Aber leider musste man mit 1452:1454 Ringen dem Gegner, wenn auch ganz knapp, beide Punkte überlassen. Nach dieser erneuten Niederlage findet man sich nun dagegen auf dem vorletzten Platz wider. Aber zwei gute Ergebnisse reichen halt mal nicht, um in der A – Klasse sicher Punkte holen zu können. Christian Bäsche konnte auch diesmal wieder gute 373 Ringe vorlegen. Auch Anja Ehrmann lag mit ihren 366 Ringen sicherlich noch im Soll. Walter Brandmaier aber kommt in dieser Saison überhaupt nicht in Schwung. Mit nur 357 Ringen blieb er auch diesmal wieder weit hinter seinen Möglichkeiten zurück. Auch Ellen Ehrmann war diesmal zu Beginn auf einem guten Weg, musste sich aber am Ende wieder mit nur 356 Ringen zufrieden geben. Aber hier ist es sicher nur noch eine Frage der Zeit, bis die talentierte Nachwuchsschützin mit Ergebnissen jenseits der 360 Ringen aufwarten wird. Jetzt heißt es auch hier, die Winterpause gut zu nutzen, um den, in der Luft liegenden Abstieg noch vermeiden zu können.

 

Die Ergebnisse und aktuellen Zwischentabellen können auch unter „Sport – Ergebnisse und Tabellen RWK “ eingesehen werden. Wenn Sie alle Ergebnisse des Rundenwettkampfes der jeweiligen Klasse mit Schretzheimer Beteiligung sehen wollen, klicken Sie bitte auf nachfolgende Links. Hier können dann durch das Anklicken der einzelnen Partien auch die Einzelergebnisse der Schützen eingesehen werden.

https://www.rwk-onlinemelder.de/online/listen/705?sel_group_id=23&sel_discipline_id=13&sel_class_id=60

https://www.rwk-onlinemelder.de/online/listen/705?sel_group_id=23&sel_discipline_id=7&sel_class_id=64