Die 1. Mannschaft gibt Rätsel auf

Keinen Fuß bekommt zur Zeit die 1. Mannschaft in der Gauoberliga auf den Boden. Es ist schon fast unerklärlich, was die eigentlich guten Schützen der Mannschaft für Ergebnisse abliefern. Mit einem Mannschaftsergebnis von nur 1479 Ringen wurde nun im Rundenwettkampf gegen Brenz ein neuer Tiefpunkt der laufenden Saison erreicht. Das ist nicht mal ein Schnitt von 370 Ringen pro Schütze, damit wird es sicherlich ganz schwer, sich in dieser Klasse zu halten. Mit dieser Niederlage rutscht man immer weiter Richtung Tabellenende. Dies ist sicherlich nicht der Anspruch aller Mannschaftsschützen, aber mehr ist anscheinend beim einen oder anderen zu Zeit nicht drin. Wenn aber die Leistungen nicht stimmen, dann kommt meistens auch noch das Pech mit dazu. So war es dann auch in diesem Wettkampf, denn der Gegner war wirklich keinen Deut besser. Den Brenzern reichten aber ein Ring mehr im Mannschaftsergebnis sowie ein gewonnenes Stechen, um 2 Mannschaftspunkt mit nach Hause zu nehmen. In der ersten Paarung lies sich auch der sonst so konstante Stefan Wiedenmann ein wenig von den schlechten Ergebnissen seiner Mannschaftskollegen anstecken. Er konnte sich aber noch gerade so mit seinen letzten Schüssen von seinem Gegner absetzen, und mit 374:368 Ringen zumindest seinen Einzelpunkt retten. Anders in der zweiten Paarung. Hier musste Stefan Langenmeir immer wieder schlechte Schüsse hinnehmen, was sich dann am Ende auch auf sein Gesamtergebnis auswirkte. Mit nur 368 Ringen hatte er gegen seinen Gegner (379 Ringe) keine Chance. Das gleiche Problem auch auf Stand 3, wo sich Mehmet Kursuncu immer wieder über ein paar 8er ärgern musste. Zumindest hatte er aber das Glück, an diesem Tag nicht gerade den stärksten Gegner bekommen zu haben. Dieser war mit 367 Ringen bereits am Ende seiner Wettkampfserie angekommen. Das war dann der zweite Einzelpunkt für Schretzheim. Dann aber kam der große Showdown. In der vierten Paarung wollten sich Gerhard Graf und sein Gegner wohl nicht gegenseitig arg zu weh tun. In regelmäßigen Abständen leuchteten bei beiden Schützen blaue Treffer auf dem Monitor auf. Dies zeigt dann Schüsse, die die Wertung von 8 Ringen (oder weniger) zählen. Am Ende waren beide bei 366 Ringen angekommen. Hier musste also ein Stechen die Entscheidung bringen. Und hier fiel bereits im ersten Schuss die Entscheidung zugunsten des Brenzers. Er konnte eine 10 erzielen, Gerhard Graf aber nur eine neun. Somit war ein Gleichstand in den Einzelpunkten erreicht. Und da Brenz einen Ring mehr im Gesamtergebnis erzielen konnte, konnten sie sich damit auch noch über 2 Mannschaftspunkte freuen. Mehr Pech geht echt nicht. Jetzt aber sind die Schretzheimer gewaltig unter Zugzwang, und sollten so schnell wie möglich wieder zu ihrer Form finden.

 

2. Mannschaft schlägt Tabellenführer

Schön langsam kommt die 2. Mannschaft in Schwung. Gegen den Tabellenführer aus Fristingen konnte man endlich einmal ein Ergebnis erzielen, das der Klasse doch zumindest einigermaßen entspricht. Mit 1456:1440 Ringen stand man am Ende verdientermaßen als Sieger fest. Christian Bäsche war es vorbehalten, das erste Ergebnis mit der 7 in der Mitte zu erzielen. Vielleicht sind ja seine 372 Ringe der Schlüssel für, in Zukunft bessere Ergebnisse der Mannschaft. Aber auch Ersatzschützin Anja Ehrmann konnte mit 369 Ringen überzeugen, wogegen Walter Brandmaier (359 Ringe) und Ellen Ehrmann mit 356 Ringen sicherlich nicht ganz zufrieden waren. Aber auch diese Ergebnisse reichten am Ende, und man konnte sich über 2 ganz wichtige Punkte freuen. Bei einer Niederlage wäre man mal ganz schnell im Tabellenkeller gelandet. Jetzt heißt es nur, den Schwung mit in den nächsten Wettkampf zu nehmen. Eine kleine Auferstehung konnten auch die beiden Ersatzschützen Anton Singer (368 Ringe)und Helmut Ehrmann mit 361 Ringen feiern. Aber ohne den Druck des Wettkampfes schießt es sich dann doch gleich ein wenig leichter. Vielleicht geben diese guten Ergebnisse den beiden wieder den notwendigen Auftrieb für größere Aufgaben.

 

Die Ergebnisse und aktuellen Zwischentabellen können auch unter „Sport – Ergebnisse und Tabellen RWK “ eingesehen werden. Wenn Sie alle Ergebnisse des Rundenwettkampfes der jeweiligen Klasse mit Schretzheimer Beteiligung sehen wollen, klicken Sie bitte auf nachfolgende Links. Hier können dann durch das Anklicken der einzelnen Partien auch die Einzelergebnisse der Schützen eingesehen werden.

https://www.rwk-onlinemelder.de/online/listen/705?sel_group_id=23&sel_discipline_id=13&sel_class_id=60

https://www.rwk-onlinemelder.de/online/listen/705?sel_group_id=23&sel_discipline_id=7&sel_class_id=64