Kein Happy – End für Schretzheim 1

Leider erfüllte sich der Wunsch nicht, dass Dunstelkingen gegen Haunsheim ihrem Wettkampf gewinnt. Genau dies hätte aber passieren müssen, damit Schretzheim am letzten Wettkampftag doch noch am Tabellenführer vorbeiziehen kann. Dabei hatten die Schretzheimer ihre Aufgabe mit Bravour erledigt. Sie mussten ja selbst erst mal gegen Aislingen 2 alle 3 Mannschaftspunkte holen, und auch die Einzelpunkte sollten möglichst alle bei der Heimmannschaft bleiben. Dies gelang zwar mit einer makellosen Leistung, aber leider wurde dies nicht mehr belohnt. Man konnte diesmal alle 4 Einzelpunkte holen, und mit einem Gesamtergebnis von 1511 Ringen distanzierte man den Gegner (1476 Ringe) auch ganz klar. In der ersten Paarung zeigte Stefan Wiedenmann keine Schwächen, und konnte den ersten Einzelpunkt für Schretzheim sichern. Mit 380:373 Ringen hatte er seinen Gegner jederzeit sicher im Griff. Auf Stand 2 legte Mehmet Kursuncu wieder eine Schnelleinlage ein. Die 378 Ringe, die er seinem Gegner vorlegte, konnte dieser nicht mehr erreichen. Er beendete seinen Wettkampf mit 374 Ringe. Das gleiche spiegelte sich auch in der 3. Paarung wider. Hier holte sich auch Stefan Langenmeir mit 378:372 Ringen sicher seinen Einzelpunkt. Wegen der Wichtigkeit dieses Wettkampfes wurde diesmal der zur Zeit schwächelnde Mannschaftsführer Christian Bäsche durch Gerhard Graf ersetzt. Dieser konnte auch gleich mit einer guten Leistung aufwarten, er holte sich überlegen den 4. Mannschaftspunkt. Er lies seiner Gegnernin mit 375:357 Ringen keine Chance zum Sieg. Also alles in allem ein super Wettkampf, aber dieser kam leider zu spät. Man hätte einfach mal in den vorherigen Wettkämpfen dieses Gesicht zeigen sollen, dann hätte man sicherlich schon vorzeitig die Meisterschaft feiern können. Dieses Jahr hat man leider ziemlich leichtfertig diese große Chance vergeben, und muss nun mit dem 2. Tabellenplatz vorlieb nehmen.

 

Zweite Mannschaft verliert

Leider war es der 2. Mannschaft nicht vergönnt, die gute Saison auch mit einem Sieg zu beenden. Beim Auswärtswettkampf in Ballmertshofen mussten die Schretzheimer mit einer Niederlage im Gepäck wieder die Heimreise antreten. Dabei wären die 1445 Ringe der Heimmannschaft durchaus zu schlagen gewesen. Gerhard Graf legte mit 376 Ringen auch gleich ein gutes Einzelergebnis vor. Anton Singer (361 Ringe) und Ellen Ehrmann mit guten 356 Ringen waren auch noch im Soll. Aber leider waren am Ende die 342 Ringe von Helmut Ehrmann dann doch zu wenig, um die zwei Punkte zu holen. Mit einem Gesamtergebnis von 1435 Ringen fehlten am Ende ganze 11 Ringe für den erhofften Sieg. Aber in der Tabelle hatte diese Niederlage keine Auswirkungen mehr. Der dritte Tabellenplatz war den Schretzheimern eh nicht mehr zu nehmen. Und dieser ist nach dem erneuten Aufstieg in der letzten Saison mehr, als man vor der Saison erhoffen konnte.

 

Die Ergebnisse und aktuellen Abschlusstabellen können auch unter „Sport – Ergebnisse und Tabellen RWK “ eingesehen werden. Wenn Sie alle Ergebnisse des Rundenwettkampfes der jeweiligen Klasse mit Schretzheimer Beteiligung sehen wollen, klicken Sie bitte auf nachfolgende Links. Hier können dann durch das Anklicken der einzelnen Partien auch die Einzelergebnisse der Schützen eingesehen werden.

https://www.rwk-onlinemelder.de/online/listen/705?sel_group_id=17&sel_discipline_id=13&sel_class_id=60

https://www.rwk-onlinemelder.de/online/listen/705?sel_group_id=17&sel_discipline_id=7&sel_class_id=64